starke Resilienz bei Krisen & Schicksalsschlägen 

News

Feed

08.04.2024

Start Human Design Ausbildung

Ab Juni starte ich eine Ausbildung im Human Design. Human Design dient dazu, dein ganzes Potenzial zu erforschen und zu entfalten. Du kannst lernen, wie du am besten Entscheidungen treffen und Beziehungen...   mehr




     Zur exklusiven Facebook Gruppe 

"leichtes Leben trotz & mit Krebs", dein Happy Home:



Hi, ich heiße Nina & ich freue mich, dass du da bist!

Ich bin 31 Jahre alt, ehemalige Krebspatientin,  x-fache Krebsangehörige und ich bin zertifizierter Coach geworden, um dir dabei zu helfen, deine Resilienz zu stärken, um gelassen durch Krisen und Schicksalsschläge zu gehen.

meine Geschichte






Das Leben hat dir den Boden unter den Füßen weggezogen?

Durchlebst du eine persönliche Krise oder einen Schicksalsschlag und fragst dich, warum es immer dich trifft und wann es endlich besser wird? Ängste & Sorgen rauben dir den Schlaf, du bist unkonzentriert, gereizt, fühlst einen tonnenschweren Druck auf dir? Und deine Rückenschmerzen, Migräne und Sodbrennen machen dich fertig?

In meinem Coaching

  • ermitteln wir den Ist-Stand; Wie gehts dir? Was treibt dich um? Was möchtest du gerne? Volle Ehrlichkeit, keine Zurückhaltung.
  • kannst du deine körperlichen Beschwerden erkunden und vielleicht Zusammenhänge mit deiner jetzigen Situation erkennen und dadurch lösen
  • lässt du alten Ballast hinter dir, der dich schwächt und zurückhält
  • schaffst du dir die Klarheit, die du brauchst, um dein Leben auszurichten. Denn wohin willst du gehen, wenn du das Ziel nicht kennst?
  • stärken wir dein Mindset und erhöhen dadurch deine Resilienz
  •  bekommst du viele Tools an die Hand, damit du deine Resilienz, deine Widerstandskraft, selbstständig trainieren und stärken kannst nach Belieben

 

Ja, das will ich!

 

Kontakt 

oder direkt kostenloses Kennenlerngespräch buchen


Telefon / WhatsApp: 0160 97564148

Mail: perlnina@gmx.de


kostenloses Kennenlerngespräch buchen

 


Erfolgsgeschichten meiner Klienten

Feed

23.04.2024

Michael

Mein Coaching bei Nina kam durch einen Freund zustande. Ich war ständig genervt, gereizt und unzufrieden, konnte aber nicht sagen, warum. Ständig gehetzt und unter Druck, ohne Grund. Durch das Coaching habe...   mehr


09.04.2024

Heike

Ursprünglich habe ich mich von Nina coachen lassen, weil ich mit der Krebserkrankung meines Mannes schlecht umgehen konnte. Aber dann sind wir noch auf einige alte Themen bei mir gestoßen, von denen mir nicht...   mehr


28.03.2024

Jenny

Eine Freundin hat mir ein Coaching bei Nina empfohlen, weil ich nach meiner Krebserkrankung ständig Angst hatte, dass ich einen Rückfall habe. Vor jeder Nachsorgeuntersuchung hatte ich Angst, so sehr, dass ich...   mehr


14.01.2024

Sabrina

Ich hatte ein Coaching bei Nina, weil meine Mama an Brustkrebs erkrankt ist. Ich konnte nachts nicht mehr schlafen vor Angst und Sorge um sie und fühlte mich überfordert. Ich wollte ihr helfen und wusste aber...   mehr


03.04.2023

Bernhardine

Ich bin an Blasenkrebs erkrankt, hatte eine schwere OP und soll noch eine Chemo zur Vorsicht machen, obwohl ich tumorfrei entlassen wurde. Mein ganzer Körper und seelisch war ich fertig, dachte, mein Leben...   mehr


ältere >>



13.10.2022

#17 Was wäre wenn … (eine Geschichte)

Was wäre, wenn deine Seele bewusst in deinem Körper geboren werden wollte, um genau die Erfahrungen zu machen, die du in deinem Leben erlebst? – Sowohl die positiven, als auch die negativen?

Oder wie Kurt Tepperwein sagt: Sie besuchen die Schule des Lebens und erhalten bei Geburt die Schuluniform, den Körper.
Denn dort, wo Seelen herkommen, ist alles vollkommen.
Und die Vollkommenheit braucht Mangel, Leid & Krankheiten, um zu erkennen, dass sie vollkommen ist …

Die Seelen Frederick und Sophie treffen sich im Universum.
Sie würden gerne auf die Erde kommen, um menschliche Erfahrungen zu machen, sind sich momentan allerdings unsicher, ob der passende Zeitpunkt gekommen ist.
Die Zeiten auf der Erde sind gerade recht chaotisch und unsicher.
Die Menschen führen Krieg gegeneinander, gegen die Tiere und die Natur.
Sie scheinen vergessen zu haben, woher sie kommen und warum sie da sind.
Möchten Frederick und Sophie wirklich ein Leben momentan dort verbringen?

Frederick ist sich unsicher, er ist eine junge Seele, er war noch nie auf der Erde.
„Erzähl doch mal, wie ist es denn da so? Ich kann mir gar nichts vorstellen.“
„Es ist wunderbar, wie ein riesengroßer Abenteuerspielplatz!“ antwortet ihm Sophie.
Sie war schon des Öfteren auf Erden, teilweise recht lange, manchmal aber auch nur kurz.
„Du kannst dort so viel entdecken, erleben, sehen, erfahren und spüren, das ist unglaublich! Dabei hilft dir der Körper, den du bei Geburt erhältst. Aber Achtung: Du musst auf ihn achten, sonst nutzt er sich schnell ab und wird krank. Und mit ihm kannst du dann die Erfahrungen machen, die du möchtest.“
Frederick ist erstaunt: „Der Körper kann krank werden? Wie wird er krank und was bedeutet das dann?“
Sophie überlegt. Wie kann sie Frederick das erklären, wenn er es selbst noch nie erlebt hat?
„Ich wollte alles auf einmal und möglichst schnell, damit ich ja nichts verpasse. Es gibt dort ja so wahnsinnig viele Möglichkeiten.
Irgendwann streikte mein damaliger Körper, er sendete sogenannte Symptome, eine Art Störmeldung. Zunächst nur gelegentliche Kopfschmerzen, die aber irgendwann nicht mehr verschwanden. Da bin ich zum ersten Mal in Kontakt gekommen mit Schmerzen, aber auch Ärger und Frust, weil der Körper nicht mehr so wollte, wie ich. Irgendwann kamen dann noch andere Probleme, oder wie die Menschen sagen „Krankheiten“ dazu. Das habe ich aber zu spät realisiert, denn alle sagten mir, das sei normal im Alter. Naja, und irgendwann konnte der Körper nicht mehr, er ist gestorben und ich hierher zurückgekehrt.“
„Das heißt, wenn alle auf ihre Körper achten würden, hätten sie das ewige Leben? Aber dann kehren sie ja nie zu uns ins Universum zurück?“, wundert sich Frederick. So ganz erschließt sich ihm das Leben der Menschen noch nicht.

Sophie lacht. „Nein, denn der Körper, den du bei Geburt bekommst, nutzt sich im Laufe der Jahre ab, auch wenn du noch so gut auf ihn achtest. Außerdem möchten manche Seelen die Erfahrung von Krankheit und Leid machen. Schau, so etwas gibt es bei uns nicht. Du zum Beispiel kennst nur unser Paradies. Du weißt nicht, wie sich eine Krankheit anfühlt, oder auch Schmerz, Leid, Wut, Ohnmacht.
Ich kann dir zwar davon erzählen, aber es zu erleben macht den Unterschied. Wenn du auf der Erde die gewünschten Erfahrungen gemacht hast, verlässt du den Körper und kehrst ins Universum zurück. Damit stirbt der Körper, aber wir als Seele nicht.
Was die Menschen momentan lernen dürfen bei all den Krisen dort, ist, auf sich im Ganzen zu achten. Nicht nur auf den Körper, also auf die körperliche Gesundheit, sondern auch auf die seelische.
Sie sind so sehr am Machen und Tun, dass sie sich wenig Auszeiten gönnen, in sich hinein spüren und mit ihrer Intuition verbinden. Du könntest auch sagen: Sie verlieren sich im Laufe ihres menschlichen Lebens, weil sie nur noch im Außen beschäftigt sind, und sich keine Zeit mehr für ihr Innen nehmen. Auch das kann einen Körper krank machen. Und dann ist nur die Frage: Erkennen sie die Störung rechtzeitig und beheben sie auch, oder lassen sie es so lange laufen, bis der Schulverweis, der Tod, kommt. Das tolle ist, wir als Seelen können beliebig oft zurückkehren auf die Erde, so lange, bis wir alle Erfahrungen gemacht haben.“ ….

Ihr Lieben, das ist eine Geschichte, wie es sein könnte – oder auch nicht.
Ich möchte euch damit zum Nachdenken anregen und eine (vielleicht) neue Perspektive bieten.
Können wir sicher beweisen, dass das, was wir glauben, auch wirklich so ist?

Und achtet auf eure Körper. Geht ersten Symptomen auf die Spur, bevor sich die Mahnungen häufen.

Eure Nina

Admin - 19:46 | Kommentar hinzufügen